Führungsfachkongress: Die Zukunft des Feuerwehrwesens mit entwickeln

Rheinland-Pfalz. Der Führungsfachkongress des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) bot den Teilnehmenden aus Feuerwehr-Führungen aus dem ganzen Land die Möglichkeit, sich in die Entwicklung des Feuerwehrwesens einzubringen. In speziellen Workshops und Vorträgen wurden zahlreiche Fachthemen bearbeitet: die richtige Bekleidung bei Technischer Hilfeleistung, Drohnen im Einsatz, Nachwuchsgewinnung, digitale Alarmierung, der Umgang mit belastenden Einsätzen und die Novellierung des Landesgesetzes über den Brandschutz, den Katastrophenschutz und die Allgemeine Hilfe sowie viele andere Themen wurden präsentiert. 

Auf der Freifläche vor dem Schulungsgebäude hatten zahlreiche Hersteller neben den aktuellen Fahrzeugen viele Neuheiten rund um das Feuerwehrwesen ausgestellt. Der LFV nutzte die Gelegenheit zum Dialog, um so auch Vorstellungen und Wünsche von Teilnehmern an den Verband aufzunehmen. LFV-Präsident Frank Hachemer dankte auch dem Team der LFKS für die gute Zusammenarbeit und die Nutzung der Schule für den Kongress. „Das Modell hat sich bewährt: Die Anmeldezahlen steigen in jedem Jahr, und die Wahl des Veranstaltungsortes am Feuerwehr-Zentrum des Landes wird immer wieder gelobt“, hat sich für den LFV-Präsidenten nach Auswertung der Teilnehmer-Rückmeldungen ein Trend der Vorjahre weiter verstärkt.

News weiterleiten...