Führungskräfte tauschten sich aus - Führungsfachkongress in Koblenz

Beim Führungsfachkongress 2019  am 06. und 07. September standen zwei Themen im Schwerpunkt der fachlichen Weiterbildung. Zum einen wurde intensiv über die Auswirkungen der wachsenden E-Mobilität auf die Tätigkeiten der Feuerwehr diskutiert. E-Mobilität und besonders die häugfig verwendeten Lithium-Ionen-Akkus sind zunehmend größere Faktoren in der Unfallrettung.

Ein weiteres Thema ist so aktuell wie kaum ein anderes: Waldbrände haben im Jahr 2019 die Feuerwehren in ganz Deutschland vor große Herausforderungen gestellt. Neben der hohen Zahl an Einsätzen zur Waldbrandbekämpfung sind auch weitere Probleme in diesem Zusammenhang deutlich geworden. Es wurde diskutiert, ob die technische Weiterentwicklung der Feuerwehren im Land den besonderen Umständen der Waldbrandbekämpfung ausreichend Rechnung getragen hat und an welchen Stellen Optimierungen angebracht scheinen. In beiden Workshops lieferte ein Vertreter der Defensio Ignis GmbH wertvollen Input.

Dass der Führungsfachkongress nicht nur auf theoretisches Wissen beschränkt war, zeigte sich auf der großen Fläche rund um die Geschäftsstelle des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz (LFV). Bei über 30 Ausstellern konnten sich die Besucher über den neusten Stand der Einsatz- und Fahrzeugtechnik informieren und mit den Vertretern der Hersteller alle wichtigen fachlichen Fragen direkt vor Ort besprechen. Mehr zum Führungsfachkongress und zum paraell stattfindenden Tag der offenen Tür der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland- Pfalz finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Brandhilfe.

News weiterleiten...