Fachtag „Vorbeugender Brandschutz für Feuerwehreinsatzkräfte“ am 11.05.2019 in Kirchheimbolanden

Zielgruppe
Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Einsatzkräfte des Abwehrenden Brandschutzes (ohne Erfahrungen oder Ausbildungen im Vorbeugenden Brandschutz). Aber auch andere Behördenvertreter, Brandschutzbeauftrage und Interessierte sind willkommen.

Ziel der Veranstaltung
Darstellung von Schnittstellen des Abwehrenden Brandschutzes und des Vorbeugenden Brandschutzes. Erläuterung von Planungsgrundlagen des Vorbeugenden Brandschutzes
und deren Auswirkungen auf den Abwehrenden Brandschutz.

Veranstaltungsort:
Stadthalle Kirchheimbolanden
Dr.-Edeltraud-Sießl-Allee 4, 67292 Kirchheimbolanden
Telefon: 06352 7504777

Die Ziele des Brandschutzes sind nur auf zwei Wegen zu erreichen. Der eine Weg führt über den Vorbeugenden Brandschutz und der andere über den Abwehrenden Brandschutz (Feuerwehren). Beide Wege sind eng miteinander verknüpft und voneinander abhängig.
Vorbeugender und Abwehrender Brandschutz bilden so eine integrierte Gefahrenabwehr. Ein sachgerechter Vorbeugender Brandschutz und ein erfolgreicher Abwehrender Brandschutz sind deshalb auch nur mit ausreichenden Kenntnissen voneinander möglich.

Der Vorbeugende Brandschutz schafft die Voraussetzungen für einen wirkungsvollen Abwehrenden Brandschutz – so lautet es nüchtern in der DIN 14011-9:1985-03.
Aber was genau bedeutet dies und welchen Einfluss hat es auf die Feuerwehren.

Begrüßung 09:15–09:30 Uhr
09:30–09:45 Uhr
1. Einführung in das Thema
Referent: Christian Rossel / Brandschutzdienststelle, Kreisverwaltung Donnersbergkreis
09:45–10:15 Uhr
2. Löschwasserversorgung – Wie viel Wasser kommt aus meinem Hydranten?
Referent: Marc-Andre Schöttner / Berufsfeuerwehr Ludwigshafen
10:15–10:45 Uhr
3. Gebäudefunk – Tunnel, Keller und ausgedehnte Gebäude
Referent: Hr. Frank Geffe / Autorisierte Stelle Digitalfunk RLP, Mainz
Pause 10:45–11:00 Uhr
11:00–11:20 Uhr
4. Wandhydranten, Steigleitung und Co. – Unterschätzte Wunderwaffen oder zu unsicher?
Referent: Philipp Posledni / Berufsfeuerwehr Wiesbaden
11:20–12:00 Uhr
5. Brandmeldeanlagen – Unser täglich Brot!
Referent: Sven Janneck / Berufsfeuerwehr Wiesbaden
12:00–13:00 Uhr Pause – Mittagessen
13:00–13:30 Uhr
6. Entrauchung – Rauch und Wärme müssen raus!
Referent: Michael Thines / Berufsfeuerwehr Mainz
13:30–14:15 Uhr
7. Veranstaltungssicherheit/Brandsicherheitswachdienst – Die Feuerwehr macht das schon!
Referent: Philipp Posledni / Sven Janneck / Berufsfeuerwehr Wiesbaden
14:15–14:30 Uhr Pause
14:30–15:15 Uhr
8. Schutzziele – Was muss eine Feuerwehr leisten können?
Referent: Christian Rossel / Brandschutzdienststelle, Kreisverwaltung Donnersbergkreis
15:15–15:30 Uhr Abschluss – Diskussion

Derzeit ist kein neuer Seminar-Termin bekannt.