Der Verband: Unbedingt nötig!

Das Feuerwehrwesen in Deutschland ist weltspitze - und das hat einen Grund: Es steht auf zwei Säulen!
Neben der „staatlichen“ Säule als Einrichtung der Feuerwehren der Gemeinden und anderer zuständiger Stellen ist die Feuerwehr der Zusammenschluss aller Feuerwehrangehörigen. Deutschlands größte Bürgerinitiative. Ihr Organ: Der Verband.

Regional wirken die Stadt-, Kreis- und Regionalfeuerwehrverbände, das „Dach“ ist der Deutsche
Feuerwehrverband (DFV). Er vertritt die Feuerwehr-Interessen auch auf Europa-Ebene.
Er setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Feuerwehrleute in Deutschland nicht übersehen werden. Das ist manchmal bitter nötig, etwa beim Führerschein, bei Fahrzeugnormen und beim Einsatz als Ehrenamtliche. Die Verbandsarbeit ist seit dem 19. Jahrhundert fester Bestandteil der Feuerwehren in Deutschland – mit einer kurzen Unterbrechung durch Verbot in der Nazi-Diktatur. Ohne die Verbände gäbe es kein Feuerwehrwesen in Deutschland, wie wir es kennen!

Das gilt auch in den Bundesländern:
Ohne den Landesfeuerwehrverband (LFV) gibt es keine gemeinsame Interessenvertretung für alle Feuerwehr-Aktiven und -Engagierten! Hier ist der Ort, wo alle Mitglieder aller Dienstgrade, Ränge und Funktionen ihre Interessen vertreten wissen können. Der LFV vertritt alle Mitglieder gegenüber der Politik in Land und Bund und gegenüber anderen Interessenvertretern.
Die Gründerväter der Feuerwehren wussten es:
Erreichen lässt sich nur gemeinsam etwas.

Deshalb gilt für alle, die sich im Feuerwehrwesen einsetzen:
Du bist der Feuerwehr-Verband!

Das Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes besteht aus dem Präsidenten und vier ehrenamtlichen Vizepräsidentinnen / Vizepräsidenten.
 
 

In der Geschäftsstelle laufen alle Fäden der Verbandsarbeit in Rheinland-Pfalz zusammen. Sie ist das Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum der Feuerwehren in Rheinland-Pfalz.
 

Das Land Rheinland-Pfalz setzt sich aus unterschiedlichen Regionen zusammen, die eine vielfältige Geschichte und Entwicklung aufweisen können. Um diese Vielfalt bestmöglich zur Geltung kommen zu lassen, ist der LFV organisatorisch in vier Regionen aufgeteilt.
 

Die Jugendfeuerwehren sind fester Bestandteil der Feuerwehren und des Feuerwehrwesens in Rheinland-Pfalz. Für die Nachwuchsarbeit der Feuerwehren sind sie unverzichtbar.
 

Fördermitglieder unterstützen den Verband nicht nur finanziell.
Sie sind wichtige Partner des Landesfeuerwehrverbandes.