Fachberater Elektromobilität

Brände von E-Fahrzeugen oder technische Hilfe an E-Fahrzeugen ist für die meisten Feuerwehren ein neues komplexes Thema. Diese für die Feuerwehren noch neue Technologie führt zu anderen Einsatzbedingungen und Herausforderungen im Einsatzfall. Doch immer mehr Feuerwehren bekommen Ihre ersten Einsatzerfahrungen und sind häufig auf sich alleine gestellt, da keine Standard-Einsatzregeln oder Ausbildungsstandards vorhanden sind.
Mit Hinblick auf diese fehlenden Grundlagen wurde der Fachbereich Elektromobilität im Landesfeuerwehrverband gegründet. Durch unsere Fachberater Jochen Schäfer und Marcel Hommens werden mehrere Schwerpunkt bearbeitet:

  • Wie verhält sich ein E-Fahrzeug im Brandfall?
  • Wie ist ein E-Fahrzeug bei der technischen Hilfe zu berücksichtigen?
  • Welche Gefährdungen entstehen für Einsatzkräfte?
  • Welche Auswirkungen nehmen Lithium-Ionen Akkus auf den Einsatzverlauf?
  • Welche Einsatztaktiken können eingesetzt werden?
  • Werden zusätzliche Einsatzmittel benötigt?

Diese inhaltlichen Schwerpunkte werden durch Brandversuche, Wissenstransfers mit anderen Experten und Recherchen untersucht. Ziel der Arbeiten ist es, durch die Erkenntnisse wichtige Empfehlungen und Ausbildungsstandards für die Feuerwehr zu schaffen.
Bereits jetzt bietet der LFV den Feuerwehren die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Vortrag vor Ort oder online, in dem die ersten Erkenntnisse, Erfahrungen und Empfehlungen praxisbezogen vermittelt werden.

Zukünftig wird dieses Ausbildungsangebot um eine Tagesschulung vor Ort erweitert, bei denen die Feuerwehren die Möglichkeit haben eigene Realbrandsimulationen durchzuführen.

Welche Möglichkeiten haben Feuerwehren bereits jetzt, um an dieser Facharbeit mitzuwirken?
Haben Sie bereits Einsatzerfahrungen gesammelt, ist es wichtig, dass Sie uns Ihre Erkenntnisse und Einsatzmaßnahmen mitteilen!