Kraftfahrzeugversicherung für Feuerwehrfahrzeuge

Allgemein

Nach der StVZO müssen die Kommunen ihre Feuerwehrfahrzeuge gegen Haftpflicht versichern, genau wie jeder private Eigentümer. Damit sind die Schäden, welche bei einem Unfall Dritten zugefügt werden, abgedeckt.

Ob für diese Fahrzeuge auch eine Kaskoversicherung abgeschlossen wird, ist den Kommunen freigestellt. Bei Bestehen einer solchen Versicherung erfolgt in der Regel kein Rückgriff auf den Feuerwehrangehörigen als Fahrer oder Einheitsführer, ausgenommen bei Vorsatz. (siehe auch Art. 33 GG)
Für die Kommunen empfiehlt sich eine Kaskoversicherung, da die meisten Versicherungsgesellschaften für diese Fahrzeuge Sondertarife wegen der geringen km-Leistung anbieten.

Schadenanzeige

Schäden mit und an den Feuerwehrfahrzeugen sind immer den Kommunalverwaltungen unverzüglich zu melden, damit diese die Schadensanzeigen erstatten können.