deutsches Feuerwehr Fitnessabzeichen (dFFA)

Eine überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit ist im Feuerwehr-Einsatzdienst neben dem fachlichen Wissen und Können notwendige Voraussetzung zur sachgerechten Erfüllung der gesetzlich übertragenen Aufgaben. Nur so kann der Feuerwehrangehörige dem täglichen Feuerwehrdienst mit seinen ständig wechselnden und plötzlich auftretenden Gefahrensituationen jederzeit gerecht werden.
Sport- und Gesundheitsförderung bei der Feuerwehr ist eine unverzichtbare Notwendigkeit und sollte sich daher an den Grundsätzen "Erhaltung der Dienstfähigkeit, Einsatzfähigkeit und Leistungsfähigkeit" orientieren.
Das DFFA ist das sportliche Ehrenzeichen der Feuerwehr als Auszeichnung für gute und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit. Es bietet für jeden Feuerwehrangehörigen die Möglichkeit, die körperliche Fitness in Bezug auf den Feuerwehreinsatzdienst zu überprüfen.

Die vorliegende Fassung ist die Weiterentwicklung mit der Einführung neuer Disziplinen und der Erweiterung auf die Angehörigen der Jugendfeuerwehren.

Das Fitnessabzeichen der Erwachsenen ist in rot und das für die Jugend in blau gehalten. An Druckmedien stehen kostenfrei neben der Broschüre auch zwei Plakate und verschiedene Leistungstabellen zur Verfügung, die auf Wunsch über die Geschäftsstelle der DFS in Solingen angefordert werden können.

Kurzbeschreibung

  • Die Disziplinen sind in 3 Gruppen eingeteilt:

    1. Kraft
    2. Ausdauer
    3. Technisch-koordinative Disziplin

  • Aus jeder Gruppe ist eine Disziplin zu erfüllen
  • Die Leistungsanforderungen sind altersabhängig
  • Leistungsstufen:

    1. Bronze: sehr gute körperliche Fitness
    2. Silber: ausgezeichnete körperliche Fitness
    3. Gold: herausragende körperliche Fitness

  • Disziplinen:
    1. Ausdauer

      • Laufen: 5.000 m oder 10.000 m
      • Schwimmen: 1.000 m
      • Radfahren: 20 km

    2. Kraft

      • Klimmzüge
      • Bankdrücken
      • Leitersteigen (Endlosleiter)
      • Beugehang
      • Dummyziehen

    3. Technisch-koordinativ
      • Kombi-Schwimmen: 200 m
      • Parcours
      • Kasten- Bumerang- Test