Unsere Themen

Um für die Handlungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr nachhaltig zu wirken , gibt es unterschiedliche Themen um das Ehrenamt in der Freiwilligen Feuerwehr zu stärken und mehr Menschen für die Freiwillige Feuerwehr zu begeistern.

Mit einem wegweisenden Schritt begegnen die im Brandschutz und der Gefahrenabwehr in Rheinland-Pfalz zuständigen den unterschiedlichen Problemen, die dem Feuerwehrwesen in Zukunft drohen. Das Zukunftspapier ist das Ergebnis der Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Institutionen und Handelnden im Brandschutz vom Feuerwehr-Aktiven im Ehrenamt bis hin zum Ministerium ebenso handele es sich hier auch um die Ergebnisse der Zusammenarbeit mit den Kommunalen Spitzenverbänden.

„Einfach und direkt – diesen Grundsatz setzen wir gemeinsam mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz in den Präventions-Kurzfilmen ‚So macht's die Feuerwehr‘ um: Keine drögen Vorträge zum Thema, sondern kurzweilige und leicht eingängige Beiträge in ‚Wisch-Technik‘, die auch ein bisschen zum Schmunzeln anregen, aber trotzdem wichtige Inhalte vermitteln: So macht Prävention sogar richtig Spaß“, unterstrich Frank Hachemer, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz.

Weil dein Beruf oder deine Berufung ein unterstützens- und ehrenwerter Auftrag ist, soll er entsprechend gewürdigt werden. Wirklich bezahlen lässt er sich nicht. Einige Vorteile für Dich als Feuerwehrmitglied sollen dies ein klein wenig aufzeigen.

Unter dem Begriff „Heimat – Menschen – Vielfalt = Feuerwehr!“ nehmen der Landesfeuerwehrverband und die Jugendfeuerwehr am Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ der Bundeszentrale für politische Bildung teil. Ziel ist es die Basis der Feuerwehren und die Bevölkerung für das Thema Willkommenskultur, Flucht und geflüchtete Menschen zu sensibilisieren.

Wie der Volksmund weiß: der erste Eindruck zählt. Daher bedient sich auch der Landesfeuerwehrverband einer Imagebroschüre die kurz zusammenfasst was der Verband ist und wofür der Verband steht.
 
 

Die Erfahrungen vieler Feuerwehren unterschiedlichster Größenordnung in den letzten Jahren machen deutlich, dass es durchaus möglich ist, mehr Menschen für die Feuerwehr zu gewinnen oder Mitglieder dauerhaft an diese zu binden – vor allem dann, wenn die Feuerwehr auch außerhalb des Einsatzgeschehens für die Bürger „sichtbar“ wird, die entsprechenden Maßnahmen langfristig angelegt sind und die Antworten auf die Frage „Was war ein Erfolg und was warum nicht?“ als Basis für eine Konzeptfortschreibung genutzt werden.