Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Seit vielen Jahren war es immer wieder zu hören:
Der Feuerwehr-Dienstanzug des Landes Rheinland-Pfalz, eingeführt in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts, stößt weithin auf Ablehnung.
Zu unbequem, zu schlechtes Material, zu unmodern. Die mangelnde Akzeptanz führte zu Anschaffungen von allen möglichen verschiedenen alternativen Anzügen und somit zu Uneinheitlichkeit im Erscheinungsbild, von einer rheinlandpfälzischen Feuerwehr-Identität konnte keine Rede mehr sein. Um so häufiger folgte aus unterschiedlichen Ebenen des Feuerwehrwesens von der Basis über Führungsebenen bis zu höchsten Leitungsgremien der Ruf, es müsse ein neuer, angemessener Anzug her. Dies mündete in dem Auftrag an den Landesfeuerwehrverband, einen Neuentwurf vorzulegen.

Der Landesverband machte es sich zur Bedingung, einen Entwurf zu entwickeln, der auf den Wünschen der breiten Basis der Aktiven beruht und diese möglichst alle zusammenfließen lässt. Eine große Mehrheit setzte sich dabei dafür ein, dass der neue offizielle Dienstanzug für rheinland-pfälzische Feuerwehrleute weiterhin einen klassischen Uniformcharakter aufweist (Metallknöpfe) und für feierliche Anlässe ebenso tragbar sein soll wie für andere repräsentative Zwecke und Auftritte. Ebenso sollte eine landestypische Tradition der Einfachheit weitergeführt werden, die auf Applikationen, Verwendung vieler Farben und Biesen sowie Aufschriften verzichtet. Die vorliegende Empfehlung ist das Ergebnis eines zweijährigen Meinungssammlungs- und Entwicklungsprozesses und vereint, soweit möglich, alle Wünsche und Anregungen der Basis. Feuerwehrleute sollen sich in ihrer Funktion und in ihrem „Outfit“ wohlfühlen und gleichzeitig in der Öffentlichkeit stets angemessen und ihrer Rolle und ihrem Ansehen gemäß repräsentieren können.
Das soll der vorliegende Entwurf ermöglichen.

Hinweis

Die Technischen Leistungsbeschreibungen für die Damen Dienstbekleidung und die Krawatten folgt in Kürze!

Preis-Angebote von Firmen zur Uniform